Die Tournee

Halvor Egner Granerud in Tschaikowski nicht zu stoppen

14.09.2021 · 16:06

Halvor Egner Granerud feiert im russischen Tschaikowski seinen dritten Sieg in Folge. Im Mixed-Team-Wettbewerb setzten sich ebenfalls die Norweger an die Spitze.

Halvor Egner Granerud zeigte bei der vierten Station des FIS Sommer Grand Prix in Tschaikowski einmal mehr, wie gut er in Form ist. Der Norweger bezwang mit 133 und 137,5 Metern (253,9 P.) den zweitplatzierten und bis dato führenden Russen Evgeniy Klimov (140 und 129,5 Meter; 1250,2 P.) und seinen Teamkollegen Johann Andre Forfang (133,5 und 145 Meter; 240,6 P.).

Zum offiziellen Endergebnis.

Auch im Mixed-Team-Wettbewerb setzte sich das norwegische Team aus Anna Odine Stroem, Johann Andre Forfang, Silje Opseth und Halvor Egner Granerud gegen die Konkurrenz ab. Mit einem Vorsprung von 56,3 Punkten präsentierten sich die Vier souverän und sehr stark. Den zweiten Rang sicherte sich das Quartett aus Slowenien, Ursa Bogataj, Lovro Kos, Ema Klinec und Cene Prevc (899,9 P.). Auf den dritten Platz sprang die Mannschaft aus Russland, bestehend aus Irina Avvakumova, Mikhail Nazarov, Sofia Tikhonova und Evgeniy Klimov (869,9 P.).

Zum offiziellen Endergebnis.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren