Sonstiges

Stoch und Granerud siegen in Titisee-Neustadt

11.01.2021 · 11:45

Im ersten Weltcup nach der 69. Vierschanzentournee setzte sich einmal erneut Tournee-Sieger Kamil Stoch durch. Auch Halvor Egner Granerud war am Sonntag siegreich.

Es geht Schlag auf Schlag weiter. Nur wenige Tage nach dem Ende der 69. Vierschanzentournee, trafen sich die weltbesten Skispringer zum Weltcup in Titisee-Neustadt. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag wurden wieder wichtige Weltcup-Punkte verteilt. Tourneesieger Kamil Stoch unterstrich am Samstag seine Form und holte sich den Sieg. Halvor Egner Granerud landete auf dem zweiten Platz vor Piotr Żyła. Markus Eisenbichler sprang als bester Deutscher auf Rang 4. Karl Geiger, Zweiter der Vierschanzentournee, erreichte nur den 25. Platz, Der Dritte der Tournee, Dawid Kubacki, wurde 7.

Das Springen am Sonntag dominierte das norwegische Team. Halvor Egner Granerud siegte vor seinem Landsmann Daniel-André Tande. Marius Lindvik komplettierte das starke Mannschaftsergebnis auf Platz 5. Den dritten Rang erreichte Stefan Kraft, vor dem besten Deutschen Markus Eisenbichler. Karl Geiger verbesserte sich auf den 11. Platz. Kubacki landete als bester polnischer Springer auf Rang 6, Stoch wurde 17.

Zum offiziellen Ergebnis von Samstag.

Zum offiziellen Ergebnis von Sonntag.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren