Sonstiges

Kraft gewinnt in Sapporo – Leyhe als bester Deutscher auf Platz 2

03.02.2020 · 11:56

Das Skisprung-Wochenende in Sapporo (Japan) hatte einiges zu bieten. Das erste Weltcup-Springen am Samstag entschied Yukiya Sato für sich und am Sonntag war an Stefan Kraft kein vorbeikommen. Von den deutschen Athleten konnte Stephan Leyhe, mit dem weitesten Sprung des gesamten Wettkampfes, seine beste Leistung abrufen und sicherte sich den 2. Platz am Sonntag.

An beiden Tagen hatten die Athleten mit schwierigen, ständig wechselnden Bedingungen zu kämpfen. Mit zwei sehr guten Sprüngen auf 137,5 und 138,5 Meter holte sich der Japaner Yukiya Sato den Sieg beim FIS Weltcup am Samstag. Der 24-Jährige hatte zwar etwas Glück, dass ihm der Wind während seiner Sprünge zugutekam, dennoch landete er verdient auf Platz 1. 10,2 Punkte hinter Sato, fand sich Stefan Kraft auf dem zweiten Platz wieder, vor dem Polen Dawid Kubacki, der auf Platz 3 landete.

Am Sonntag kamen erneut schwere Bedingungen auf die Skispringer zu. Der Österreicher Stefan Kraft schaffte es dennoch, mit zwei herausragenden Sprüngen von jeweils 139 Metern auf Platz 1 zu springen und somit seinen zweiten Weltcup-Sieg in dieser Saison zu sichern. Stephan Leyhe hatte ebenfalls einen guten Tag erwischt. Der Deutsche sprang im ersten Durchgang gute 125 Meter, setzte aber im zweiten Durchgang nach und landete durch seinen Sprung von 142 Metern auf Platz 2. Und das, obwohl er zuvor auf Platz 8 war. Das letzte Mal auf dem Podium stand Leyhe im November 2018 in Wisla. Ryoyu Kobayashi hatte ebenfalls einen Platz auf dem Podium. Der Japaner sprang, vor heimischer Kulisse, 128.5 und 132.0 Meter und landete auf Platz 3.

Für die Weltcup-Gesamtwertung bedeutet das einen weiteren Ausbau der Führung von Stefan Kraft (1063 Punkte) auf Karl Geiger (1000 Punkte), der am Samstag auf Platz 11 und am Sonntag auf Platz 5 landete.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren