Sonstiges

Tande feiert zweiten Saisonsieg bei Disqualifikationschaos

02.12.2019 · 19:22

Bei der zweiten Weltcup-Station im finnischen Ruka kann der Norweger Daniel-Andre Tande seinen zweiten Saisonsieg feiern. Ein norwegischer Doppelerfolg wird durch ein Disquailfikationschaos verhindert.

Bereits die Qualifikation verlief auf Grund schwieriger Windverhältnisse chaotisch. Am Ende konnte der Slowene Timi Zajc sich den Tagessieg mit einer Weite auf 139m sichern, vor dem Norweger Robert Johansson (142m) und dem deutsche Karl Geiger. Dieser konnte mit einem Sprung auf 147,5m den Schanzenrekord einstellen, auf Grund der besseren Windverhältnisse reichte es jedoch nur für Platz drei. Für einen Schockmoment bei den Deutschen sorgte Markus Eisenbichler, der bei seiner Landung die Kontrolle über den Ski verlor und stürzte. Er blieb dabei aber unverletzt und konnte sich für das Einzelspringen qualifizieren.

Das Springen am Samstag war erneut von komplizierten Witterungsverhältnissen geprägt. Der Norweger Daniel-Andre Tande konnte sich in beiden Durchgängen durchsetzen und sicherte sich binnen einer Woche damit seinen zweiten Weltcup-Sieg. Auch die restliche norwegische Mannschaft präsentierte sich stark. Allerdings sorgte die Luftdurchlässigkeit bei den Anzügen für Probleme. Bereits nach dem ersten Durchgang wurden Robert Johansson und Johan Andre Forfang disqualifiziert. Nach dem zweiten Durchgang lang Marius Lindvik auf Platz zwei, vor dem Slowenen Peter Prevc. Doch beide Springer wurden ebenfalls wegen ihrer Anzüge disqualifiziert. So konnten sich am Ende der Österreicher Philipp Aschenwald und der Slowene Anze Lanisek über Platz zwei und drei freuen. Generell präsentierten sich die Österreicher stark. Stefan Kraft und Daniel Huber landeten mit Platz vier und fünf nur knapp neben dem Podest. Auch Jan Hörl freute sich über sein bestes Weltcup-Ergebnis mit Platz acht. Gregor Schlierenzauer wurde 16. Die deutsche Mannschaft konnte sich gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Mit Platz sieben wurde erneut der Oberstdorfer Karl Geiger bester Deutscher.

Auf Grund der schwierigen Windverhältnisse musste das zweite Einzelspringen in Ruka-Kuusamo abgesagt werden. Weiter geht es am Sonntag im russischen Nischni Tagil.

 

 

 

 

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren